Kabarett SIMPL

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Wir freuen uns, Sie wieder in unserem Haus begrüßen zu dürfen!

Es ist uns ein großes Anliegen, den Aufenthalt im KABARETT SIMPL so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund haben wir die maximale Zuschauerzahl auf beinahe ein Drittel reduziert, von früher 362 auf nunmehr 124. Zusammen mit weiteren Maßnahmen ist es uns darum zu tun, bequeme Sicherheitsabstände zu schaffen. So gibt es jetzt auch in den Sitzreihen für jede Sitzplatzgruppe (in der Regel 2 Personen; vereinzelt auch 1, 3 oder 4 Personen) einen Tisch. Hier können Sie, wie auch an allen anderen Tischplätzen, Getränke vorbestellen, die Sie bei Ihrem Eintreffen bereits vorfinden. 

Außerdem haben wir für jede Sitzplatzgruppe Vorrichtungen zur Unterbringung Ihrer Garderobe vorgesehen. Sie können sich also, ohne sich an der Publikums-Garderobe anstellen zu müssen, direkt zu Ihrem Sitzplatz begeben.  Alle Vorstellungen werden ohne Pause gespielt, um eine unnötige Durchmischung des Publikums möglichst zu vermeiden.

Darüber hinaus gelten natürlich die am jeweiligen Tag der Vorstellung gesetzlich vorgeschriebenen Covid-Bestimmungen beziehungsweise aktuellen Verordnungen. Dazu gehört, dass ein Mund-Nasen-Schutz ab Betreten des Gebäudes getragen werden muss, auch während der Vorstellung. Wir bitten Sie, den Mund-Nasen-Schutz (empfohlen wird FFP2) zur Vorstellung mitzubringen. Auch unser Publikumsservice trägt während der gesamten Veranstaltungsdauer einen Mund-Nasen-Schutz. 

Aktuell gilt in Wien die 2,5G-Regelung.  Wir ersuchen daher um Verständnis, dass wir bereits bei Betreten des Gebäudes Ihren „Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr“ überprüfen müssen: 

entweder: Impfnachweis (über eine abgeschlossene Impfserie)

oder: gültiger negativer PCR-Test (gültig 48 Stunden ab Probenahme)

oder: Nachweis Ihrer Genesung nach einer Corona-Erkrankung

Wenn Sie nach so vielen Vorschriften und Verhaltensregeln nahe daran sind, den Mut zu verlieren, können wir nur mit Nachdruck auf unsere neue SIMPL-REVUE „Krone der Erschöpfung“ verweisen:  Eine Erholung in 12 Massagen!

Herzlichst Ihr
Michael Niavarani
 

--------

Das heutige „Kabarett Simpl“ wurde 1912 als „Bierkabaret Simplicissimus“ gegründet. Untrennbar damit verbunden sind die Namen von Fritz Grünbaum (ab 1914) und Karl Farkas, der 1921 zum Simpl kam und 1950 dessen Leitung übernahm. Unter der Direktion von Karl Farkas spielten u.a. Maxi Böhm, Ernst Waldbrunn, Cissy Kraner und Hugo Wiener.

Mit dem Jahr 2019 bekam der Bulli ein neues altes Herrl: Nach mehr als 15 Jahren kehrte Michael Niavarani als künstlerischer Leiter zurück an das Kabarett Simpl. Er übernahm das älteste durchgängig bespielte Kabarett der Welt. Dazu Michael Niavarani persönlich: “Wenn ich die Stiegen in der Wollzeile hinuntergehe, fühlt es sich ein bisserl an, als käme ich zu meinen Eltern auf Besuch.

Sich wieder um den Simpl zu kümmern, neue Kabaretttexte für das „größenwahnsinnig gewordene Nudelbrett“ (Karl Farkas) zu schreiben, ist, wie nach Hausekommen. Und wir alle wissen, wie schrecklich es ist, wenn man seine Eltern besuchen muss, und dass so ein Nachmittag mit einer Menge Arbeit verbunden seinkann. Genauso ist es auch bei mir: Ich muss zwar nicht das Gemüsebeet umgraben, darf aber eine neue Simpl-Revue schreiben und zum ersten Mal auch Regie führen.