Kabarett SIMPL

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Wir freuen uns wirklich sehr, Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen!

Gleichzeitig müssen wir aber um Verständnis bitten, dass wir uns angesichts der derzeitigen Lage gezwungen sehen, als Eintrittsberechtigung zusätzlich zur vorgeschriebenen 2G-Regel einen aktuellen negativen PCR-Test zu verlangen. 

Diese Maßnahme dient vor allem zu Ihrer und unser aller Sicherheit und erfolgt nicht zuletzt auf Anregung aus Ihren Reihen, wie uns verschiedene Mails gezeigt haben. Wir hoffen, es trägt auch dazu bei, den Spielbetrieb weiter (wenn auch in bescheidenem Umfang) aufrechterhalten zu können.

--------

Wir sind erreichbar unter:

office@simpl.at bzw. Tel.: 01 / 512 47 42


Die Kassa in der Wollzeile 36 ist zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar:

Montag - Samstag von 13 bis 19 Uhr

--------

Informationen zu aktuellen Sicherheitsvorkehrungen:

Die maximale Zuschauerzahl ist um ein Drittel (von ursprünglich 362) auf maximal 249 Personen reduziert. Das heißt, vor allem die Sitzreihen in der Mitte sind aufgelockert und bieten mehr Komfort.

Alle Vorstellungen werden ohne Pause gespielt, um eine unnötige Durchmischung des Publikums möglichst zu vermeiden.

Unser Publikumsservice trägt während der gesamten Veranstaltungsdauer einen Mund-Nasen-Schutz.

Aktuell gilt in Wien die 2 G-Regelung und eine zusätzliche FFP2-Maskenpflicht. Wir ersuchen daher um Verständnis, dass wir bereits bei Betreten des Gebäudes Ihren „Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr“ überprüfen müssen:

  • entweder Impfnachweis über eine abgeschlossene Impfserie
  • oder Nachweis Ihrer Genesung nach einer Corona-Erkrankung

Derzeit wird als Eintrittsberechtigung zusätzlich zur vorgeschriebenen 2G-Regel ein aktueller, negativer PCR-Test verlangt. Auch dieser Nachweis wird bei Betreten des Gebäudes überprüft. Dies dient Ihrer und unserer Sicherheit und wird nicht zuletzt auf Grundlage zahlreicher Publikumsrückmeldungen verlangt.

Wenn Sie nach so vielen Vorschriften und Verhaltensregeln nahe daran sind, den Mut zu verlieren, können wir nur mit Nachdruck auf unsere neue SIMPL-REVUE „Krone der Erschöpfung“ verweisen:  Eine Erholung in 12 Massagen!

Herzlichst Ihr
Michael Niavarani
 

--------

Das heutige „Kabarett Simpl“ wurde 1912 als „Bierkabaret Simplicissimus“ gegründet. Untrennbar damit verbunden sind die Namen von Fritz Grünbaum (ab 1914) und Karl Farkas, der 1921 zum Simpl kam und 1950 dessen Leitung übernahm. Unter der Direktion von Karl Farkas spielten u.a. Maxi Böhm, Ernst Waldbrunn, Cissy Kraner und Hugo Wiener.

Mit dem Jahr 2019 bekam der Bulli ein neues altes Herrl: Nach mehr als 15 Jahren kehrte Michael Niavarani als künstlerischer Leiter zurück an das Kabarett Simpl. Er übernahm das älteste durchgängig bespielte Kabarett der Welt. Dazu Michael Niavarani persönlich: “Wenn ich die Stiegen in der Wollzeile hinuntergehe, fühlt es sich ein bisserl an, als käme ich zu meinen Eltern auf Besuch.

Sich wieder um den Simpl zu kümmern, neue Kabaretttexte für das „größenwahnsinnig gewordene Nudelbrett“ (Karl Farkas) zu schreiben, ist, wie nach Hausekommen. Und wir alle wissen, wie schrecklich es ist, wenn man seine Eltern besuchen muss, und dass so ein Nachmittag mit einer Menge Arbeit verbunden seinkann. Genauso ist es auch bei mir: Ich muss zwar nicht das Gemüsebeet umgraben, darf aber eine neue Simpl-Revue schreiben und zum ersten Mal auch Regie führen.